Fraport Neubau Terminal 3, Piers H und J | Frankfurt am Main

 

Mit der Realisierung des neuen Terminals 3 unternimmt die Fraport AG einen weiteren Schritt zur Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit des Flughafens Frankfurt. Unter der Federführung der Prof. Christoph Mäckler Architekten wird ein innovatives, ressourcenschonendes Terminal entstehen, welches den Anforderungen an ein modernes und flexibles Flughafengebäude gerecht wird.

Ende Juli 2011 wurden die WINTER Ingenieure für die Planung der Technischen Ausrüstung beauftragt. Der Planungsauftrag umfasst die beiden Fluggaststeige (Piers) H+J inklusive der Brückenbauwerke und des Vorfeldtower mit einer Bruttogeschossfläche von
ca. 76.200 m².

An den Piers H + J werden Parkpositionen vorgesehen, unter anderem auch für den Super-Airbus A 380, der mit Fluggastbrücken für Maindeck und Upperdeck bis zu 550 Fluggästen das Boarding in den doppelstöckigen Airbus erleichtert.

Derzeit erarbeitet Winter Ingenieure verschiedene technische Konzepte zur Optimierung der Gebäudestruktur, der Investitions- und Betriebskosten.

Bild & Grafik: © Fraport AG

Copyright 2016